2017

Herbert Peters Gedächtnisturnier im Tennis Mixed

Am Pfingstmontag fand das traditionelle Einladungsturnier auf den Grimmaer Tennisplätzen am Broner Ring statt.
Bei optimalen Wetter gingen 11 Mixedpaarungen (2x Colditz, 2x Leisnig, 6x Grimma und eine Kombination Colditz/Grimma) mit viel Freude an den Start. In drei Gruppen wurden zunächst die Gruppensieger und Platzierten ermittelt. Während der jeweils 30 Minuten Spieldauer entbrannten bereits in der Gruppenphase spannende Kämpfe, bei denen die freundschaftliche und faire Atmosphäre im Vordergrund standen.
Toll organisiert war die Veranstaltung bezüglich leckerem Vitaminangebot und gemeinschaftlicher Mittagstafel. Auch die nachmittägliche Kaffeetafel, bei der sich viele fleißige Tennisfreundinnen mit leckeren Kuchenangebot einbrachten, trug sehr zum Gelingen bei.
Vorher wurden in der Endrunde die Sieger und Platzierten ermittelt.
Obwohl die Gruppenersten die Plätze 1 bis 3, die Gruppenzweiten die Plätze 4 bis 6 usw. ausspielten, waren am Ende eigentlich alle Sieger, weil Spaß an der Freude und sportliches Miteinander einen schönen Pfingsttag bescherten.
So konnten schließlich alle Teilnehmerpaare sich über einen Preis freuen, die lobenswerterweise von unserem Europa - Abgeordneten und mitspielenden Hermann Winkler und vom Landarzt Dr. Lange, Großbothen gesponsert und mit viel Liebe zu einem lukrativen Preis gestaltet wurden.
Nach insgesamt sportlich anspruchsvollen, auf die Spielrunden verteilten, 3,5 Stunden Spielzeit für Jeden standen schließlich die Sieger fest:

1. Platz: Simone Voye und Thomas Otto Colditz

2. Platz: Katja und Martin Rohne Grimma

3. Platz: Marit und Andreas Grzeganek Leisnig

Erfreulich war auch wieder die Beteiligung mehrerer jugendlicher Spieler, ganz im Sinne von Herbert Peters, der sich immer bis ins hohe Alter als Trainingspartner für den Nachwuchs eingesetzt hat.

Manfred Gergs
Sportwart SV 1919 Tennis

 

       

                                                                                                                                                                        Martin, Katja, Simone, Thomas

 


Unser Frühlingsvergnügen am 7. April - ein schwungvoller Start in die neue Saison

Es war eine gute Idee der Organisatoren, unser Frühlingsvergnügen unter das Motto "Frühlingsgedichte" zu stellen.
Damit wurde der kulturell-gesellige Teil des Abends von den Teilnehmern selbst gestaltet und das auf beachtlichem Niveau.
Zugleich war damit eine gute Grundlage für einen lustiges Frühlingsvergnügen gegeben.

Vielen Dank sowohl an die Organisatoren des Abends als auch an die aktiven Mitwirkenden für ihre Beiträge.

Gerhard Gey

 

 

Auf, auf liebe Tennisfreunde, die Saison 2017 hat begonnen,- natürlich erst einmal mit dem

Platzbau

 

                                                                                            

                                                                        
   Fortsetzung am Samstag, 8. April

 


Herbert-Peters Gedenkturnier (LK) bei bestem Wetter

Nachdem letztes Jahr das 1. Herbert Peters Gedenkturnier großen Anklang mit Teilnehmern aus ganz
Sachsen fand, war die 2. Auflage schon lange geplant.
Als Termin bietet sich immer das letzte Wochenende im September an, da dort die letzte Chance ist seine LK
zu halten oder gar zu verbessern. Die LK Saison geht nämlich immer vom 1. Oktober bis 30 September.
Genau wie letztes Jahr wurden die Kategorien Herren A und B sowie Damen angeboten.
Leider fand sich keine Anmeldung für die Damen, schade.
So durften sich die Herren alleine austoben.

Bei den Herren A wurde in 2 Vorrundengruppen jeder gegen jeden gespielt.
Dabei setzten sich Hannes Siersleben (Naunhof, LK1) und Norman Diekow (Naunhof, LK5) souverän durch.
Bei Hannes war durch seine Routine keine Gefahr. Norman schaffte es im Gruppenspitzenspiel gegen
Tom Glücklederer (Naunhof, LK4) etwas überraschend 6:4 6:3 zu gewinnen.
Anschließend wurden sämtliche Plätze ausgespielt. Im Finale am Sonntagnachmittag bei herrlichstem
Wetter setzte sich Hannes 6:2 6:4 gegen Norman in einem schönem Spiel durch.
Platz 3 ging an Tom. Er gewann gegen Peter Liscovius (Chemie Radebeul Grün-Weiß, LK7) 6:4 6:2.
Den 5. Platz holte sich Felix Nöcker nach Abbruch gegen Martin Schädlich, 7. wurde Andre Dietrich.

Bei den Herren B wurde ab der LK 13 bis 23 im KO-System mit Nebenrunde gespielt.
Dabei setzte sich etwas überraschend der erst 14-jährige Tomma Tran (TV Brand-Erbisdorf, LK22) durch.
Er überzeugte auch gegen die erfahrenen Oldies durch seine Fitness und Nervenstärke. So schaltete er im
Halbfinale den Grimmaer Jan-Peter Streidl (LK16) 6:2 6:4 aus. Das andere Halbfinale war in Grimmaer Hand.
Martin Rohne (LK18) gewann gegen den an 1 gesetzten Gerald Langer (LK15) hauchdünn 1:6 6:3 13:11.
Dieses kraftraubende Spiel machte sich bei Martin im Finale bemerkbar. So konnte Tommy recht überlegen
das Finale 6:2 6:4 gewinnen. Der 3. Platz ging an Gerald 7:6 7:5 gegen Jan-Peter. Die beiden erfahrenen
Grimmaer dachten sich, an diesem herrlichen Sonntag mal richtig viel Sport (2,5h) zu machen!

In der Nebenrunde Herren B siegte der auch erst 14-jährige Elias Pöschke (Grimma, LK 21) gegen den
15-jährigen Johannes Northmann (Weißer Hirsch Dresden, LK22) souverän 6:1 6:2.
Der 3. Platz ging an Oliver Müller (Naunhof, LK23).
Da wir wie letztes Jahr auch wieder eine Night-Saison machen wollten, wurden kurzerhand noch Doppel
ausgelost. Damit es spannend wird, wurde immer ein LK Guter mit einem LK Besserem zugelost. So kamen
tatsächlich 6 Teams zusammen. Gegen 22 Uhr stand das Duo Glücklederer/Pfützenreuter (beide Naunhof)
nach einem knappen 4:1 1:4 10:8 gegen Dietrich/Riedel (Naunhof/Beucha) fest.
 


Die Teilnehmer aus 8 verschiedenen Vereinen fanden das Grimmaer Turnier wieder sehr gelungen.

Als Leitung möchte ich mich besonders für den fairen Ablauf der Matches bedanken bei den Spielern bedanken.
Außer 2 kleinen, emotionalen Ausrutschern gab es keine Probleme und das Wetter war sowieso einfach genial.
Ein Dankeschön gilt auch Martin Rohne für seine Verpflegung und Versorgung.

Ich freue mich auf nächstes Jahr und wünsche mir wieder ein paar Tennis spielende Damen beim
3. Herbert-Peters Gedenkturnier Ende September 2017 in Grimma.

Thomas Lange





 

 

                                                                                                                                                                                                            Grimma, den 11.02.2017

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Tennisfreunde,

ausgehend von den Beschlüssen des Vorstandes vom 6.2.1017 übergebe ich euch, wie üblich, folgende Informationen zum Tennisjahr 2017 und zum Vereinsleben.


Zunächst wünschen wir euch allen viel Spaß an und bei unserem geliebten Hobby, dem Tennissport, und eine gutes Jahr 2017 !


Alle wichtigen Termine könnt ihr aus dem beiliegenden Jahresplan entnehmen und vielleicht auch gleich in den persönlichen Kalender übernehmen.

Dazu und darüber hinaus möchte ich euch hinweisen auf:

1. Im Sommer starten folgende Wettkampfmannschaften:

     Damen - Mannschaftsführer Catharina Lange – in der 1. Kreisklasse
     Herren 40 - Mannschaftsführer Gerald Langer – in der Bezirksliga
     Herren 60 - Mannschaftsfürer Dietmar Geleschus – in der Bezirksliga
     U16 gemischt - Mannschaftsführer Elias Pöschke – in der Bezirksklasse
     U12 gemischt - Mannschaftsführer Timo Müller – in der Bezirksklasse
     U10 MidCourt - Mannschaftsführer Pete Schott (Jürgen Franke)– in der Bezirksliga

2. Im Winterhalbjahr werden keine Mannschaften im Erwachsenenbereich mehr gemeldet.
(Kosten zu hoch, Interesse zu gering)

3. Die Rückerstattung von Startgeldern zu Turnieren von Jugendlichen und Kindern werden
auf 50 € pro Jahr beschränkt. Zusätzlich können 50 € zurückerstattet werden, wenn an
Bezirks- bzw. Landesmeisterschaften teilgenommen wird. Für besondere Leistungen kann
eine optionale Erfolgsprämie bei Antrag an den Vorstand gezahlt werden.
Für die Abrechnung sind die Belege über das Jahr zu sammeln und im Dezember beim
Schatzmeister, Thomas Hoche, einzureichen.

4. Für eine effektive Nutzung der Arbeitsstunden von Mitgliedern bei der Frühjahrsinstand-
setzung wird Martin Rohne für die im Jahresplan genannten Termine kleinere Arbeits-
gruppen bilden. Setzt euch also bitte mit Martin (Tel. 0173 7351249) in Verbindung und
stimmt eure Mitwirkung für einen oder mehrere der 4 genannten Termine mit ihm ab.

5. Zum Trainingsbetrieb in 2017 sollt ihr wissen:
- auf Anregung von Sportfreund Matthias Kramm wird donnerstags ab Beginn der Freiluft-
saison ab 17.00 Uhr auf Platz 4 und an der Trainingswand ein kostenloses
Gruppentraining für fortgeschrittene Jugendliche (wie in U16 gemischt) sowie
interessierte erwachsene Breitensportler angeboten. Zur Betreuung/Organisation
bzw. Anleitung werden 1-2 erfahrene Spieler des Vereins gewonnen.
- den Trainingsplan erarbeitet insgesamt Jürgen Franke bis zur nächsten Vorstands-
sitzung (6.3.2017) im Entwurf.
- darin wird generell beim Training von Kindern und Jugendlichen, die bei Jürgen Franke
und Martin Rohne trainieren, ein Platz für deren Eltern reseviert, um sie als Mitglieder zu gewinnen.
- Thomas Lange wird hiermit gebeten und aufgefordert, für den Planentwurf seine
Trainingszeiten für Grimmaer Tennisspieler rechtzeitig an Jürgen Franke zu geben.

6. Zum Frühlingsfest am 7.4. um 19.00 Uhr im Tennisheim, zum Herbert Peters Gedächtnis
Mixed Turnier am Pfingstmontag (mit anderen Tennisvereinen) und zum Bowlingabend
am Freitag, den 10.11.2017 um 19.00 Uhr auf der Bowlingbahn in Nimbschen würden wir
uns über eine zahlreiche Teilnahme unserer Mitglieder freuen.
Der Colditzer Tennisverein hat zum 21.4.2017 zum Tennisvergnügen eingeladen. Wer da
Lust hat mitzukommen, meldet sich bitte bei Catharina Lange (Tel.: 0174 9585513)

7. Die Kosten für die private Nutzung des Tennisheimes für Feierlichkeiten werden für alle
Neubeantragungen von Mitgliedern ab sofort auf 80 € im Sommer und 110 € im Winter
festgesetzt (für Vereinsfremde auf 100 und 130 €)


8. Da die Stadtmeisterschaften der Erwachsenen in den vergangenen Jahren durch
mangelndes Interesse und fragwürdige Teilnehmerzahlen gekennzeichnet waren,
wird es am Sonntag, den 3.9.2019 stattdessen ein vereinsinternes Mixedturnier geben,
das durch eine gefällige Art der Durchführung viele von euch zur aktiven Teilnahme
anregen soll !
Sportliche Höchstleistungen sollen dabei nicht im Vordergrund stehen.
Vielmehr geht es durch rege Teilnahme um größeren Zusammenhalt im Verein und
eine gesellige Form unseres Vereinslebens.

9. Alle euch bewegenden Fragen, Vorschläge und vereinsförderliche Aktivitäten
könnt ihr gern an uns im Vorstand herantragen. Siehe dazu auch Homepage
www.tennis-grimma.de

Es grüßt euch herzlich Manfred Gergs, Sportwart
 

 

2016

 

Großeinsatz des Nachwuchses auf unserem Tennisplatz

 

Am Dienstag der letzten Schulwoche waren die Kinder und Jugendliche durch das Trainerteam zum großen Arbeitseinsatz aufgerufen.
Die vorhergegangen Zusagen ließen auf eine rege Beteiligung hoffen. Was natürlich am Dienstag auf dem Platz erschien übertraf alle Erwartungen. Dabei hatten die Organisatoren Martin und Jürgen nicht einmal daran gedacht, das Deutschland um 18.00 Uhr EM-Spiel hatte und in Grimma ein public viewing stattfand.
Dennoch erschienen 25 Kinder und Jugendliche und 13 Eltern und legten sich mächtig ins Zeug. 17.30 Uhr war die Arbeit getan. (Plätze vom Unkraut befreit, Grünfeld zwischen Platz 1 und Tennisheim vom Unkraut befreit, Weg entlang der Plätze bereinigt und Tennisheim gereinigt)
Nach Grillen und Schwatzchen konnten alle noch einmal auf den Platz und dem gelben Filzball die Kante geben.

Herzlichen Dank den beiden Organisatoren und den ganz, ganz fleißigen Helfern.

 

 

Ehrennadel des Sächsischen Tennisverbandes für Jörg Blumenberg

Der Geschäftsführer des Sächsichen Tennisverbandes zeichnete den Abteilungsleiter Tennis des SV 1919 Grimma, Jörg Blumenberg,
aus Anlass der Feier zu seinem 50. Geburtstags mit der Ehrennadel des STV in Bronze aus.

In seiner Laudatio würdigte Gerd Lindner die langjährigen Verdienste von Jörg Blumenberg im Grimmaer Tennisgeschehen.
So gehörte er zu den Pionieren der ersten Stunde nach dem Totalschaden der alten Tennisanlage nach dem Hochwasser 2002,
übernahm Verantwortung für den Wiederaufbau der schönen Anlage am Broner Ring, zunächst als Technikverantwortlicher und Sportwart
im Vorstand und seit 2006 als Abteilungsleiter. Vorbildliche Arbeit leistete er im Nachwuchsbereich, insbesondere bei der Entwicklung seines
Sohnes Hans Christoph zu einem sächsischen Spitzenspieler. Nicht zuletzt war er mehrfacher Stadtmeister bei den Herren.

Er wünschte weiter großen Erfolg bei der Entwicklung des Grimmaer Tennis.

 

 

Frühlingsvergnügen als Auftakt in die Tennissaison 2016

Allgemeine Einschätzung: "ein schöner Abend mit lustigen Einlagen". Allein die Frühlings-Hüte (Idee Organisatorin Catharina Lange) sorgten für eine angenehme Atmosphäre und gute Gefühle.

Der Rückblick von Günter Kießlich auf die Grimmaer Tennisgeschichte sowie sein initiiertes Quizspiel waren eine weitere Bereicherung des Abends.

Vielen Dank an Organisation, Mitwirkung und für die Fotos von Dieter Koch!

 

 

 

 

Die Tennisplätze sind fertig gestellt. Ab Montag, den 18.4., kann mit dem Training begonnen werden - siehe Trainingsplan - .

Die Mannschaftsführer informieren bitte ihre Spieler dazu.

Ein herzliches Dankeschön an die Sportfreunde, die wiederum mit ihren Eigenleistungen zur Fertigstellung unserer Tennisplätze

und damit zur Spielfreunde aller Mitglieder beigetragen haben!!!

 

 

Grüße Manfred Gergs

 

 

 

Hallenmeisterschaften 2016 unseres Nachwuchses

Schon zur Tradition gewordene Meisterschaften in der Halle der U10 , U14 und U 18
fanden in den Winterferien wieder in der Bücherwurmhalle und in Nischwitz statt.
Trotz Skiurlaub in den Alpen kämpften 25 Nachwuchstennisspieler um die begehrten Pokale der Hallenmeister.
Am Dienstag den 09.02. waren die Jungs und Mädchen der U14 dran.
Bei den Jungen setzte sich Elias Paschke durch. Die Plätze belegten Timo Müller, Max Glaser und Pascal Grimm.
Bei den Mädchen konnte Friderike Vehlow vor ihrer Schwester Luise, Nastasia Meisel und Rachel Manek gewinnen.
Tolle Doppelspiele beendeten den tollen Tennisvormittag in Nischwitz.
Am Mittwoch waren dann unsere Kleinsten dran. In der Bücherwurmhalle konnten sie auf vier Feldern zeigen, was sie im Training schon gelernt haben. Zwei Stunden spielte jeder gegen jeden jeweils einen Match-Tiebreak. Im letzten Spiel standen sich, die bis dahin führenden Phillipp Kamprad und Nico Künzel gegenüber. Spannender konnten die beiden es nicht gestalten. Phillipp setzte sich knapp mit 11:10 durch.
Auch ein Gast aus Bad Lausick spielte sich durch das Turnier und belegte am Ende Platz 7.
Nach der Siegerehrung konnten die Tennis-Kid`s noch eine Runde mit ihren Eltern spielen, was allen Beteiligten gefiel.

Platzierungen U10 Kleinfeld

1. Phillipp Kamprad 2. Nico Künzel 3. Pete Schott

4. Raphael Wittig 5. Valentin Voigtländer 6. Georg Weber

7. Emilia Kürschner 8. Hannes Kagler 9. Richard Weber

Ob 1. oder 9. Alle erhielten einen tollen Pokal.

Am Donnerstag den 11.02. waren dann die U18 Jungen dran. Da eine überraschend große Beteiligung war, wurde in zwei Gruppen gespielt.
Hier gewannen die beiden Gesetzten

Toni Busse und Elias Paschke. Sie spielten dann auch im Finale um den Pokal, wo sich Elias mit 5:2 durchsetzte. Um Platz 3 spieleten Marius Grünewald und Anthony Becker, wo Marius mit 6:0 Anthony keine Chance ließ. Im Spiel um Platz 5 setzte sich Dennis Künzel mit 3:2 gegen Lucas Melzer durch.

Auch hier beendeten tolle Doppel den Meisterschaftsvormittag.

 

 

Hallenmeisterschaften U10, U14, U18

     

  

 

 

 

 

Kondolation

  

 

 

2016 sind 7 Mannschaften für den Wettkampfbetrieb angemeldet – siehe Mannschaftsführer –

Es wird aufgrund mangelnder Spielbereitschaft in der Hallenrunde in dieser Saison keine U14 geben.

Spielerinnen und Spieler, die älter als 12 sind, sollen sich für die Damenmannschaft bzw. die 2. Herren anbieten und ihre Bereitschaft an die MF signalisieren.

Florian Renz hat aktuell seine Trainerlizenz erfolgreich abgeschlossen.